Archiv des Autors: agentur decoupigny

Herr Rauchstein in Berlin

Durch die vielen Projekte und Theaterengagements in diesem Jahr sind die Konzertauftritte etwas zu kurz gekommen. Umso mehr freut es uns, den ersten Konzerttermin für 2017 anzukündigen. Am 19.01.2017 gastiert Herr Rauchstein im Zimmer 16 in Berlin und lässt das neue Jahr gut anfangen. Karten gibt es per Mail unter zimmer16 at gmail.com oder Tel. 030 48 09 68 00.

Foto: Jessy Katschewitz und Jan Wagner

Foto: Jessy Katschewitz und Jan Wagner

Galakonzert Lukas & Friends am 15.10.2016

Lukas Rauchstein lädt ein zum einzigen Konzert in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Kalenderjahr!
Zahlreiche musikalische Freunde und Gäste haben sich angekündigt. Es wird ein großes Fest. Benefizkonzert zu Gunsten des Tuko Pamoja Kenya e.V. – Gemeinsam für Kenia. Mit den Einnahmen werden Projekte finanziert, deren Ziel es ist, „Kindern und Jugendlichen aus armen Bevölkerungsschichten eine solide schulische Allgemeinbildung zu ermöglichen.“, so Vereinsvorsitzende Ina Wolst.
Lukas Rauchstein dazu:
„Bildung zu fördern ist die Verantwortung der solidarischen Gesellschaft. Es ist eine globale Aufgabe. Gerade in diesen dunklen Tagen möchte ich gerade in meinem Heimatland, gerade in diesem dünn besiedelten Kleinod ein Zeichen setzen – den Blick über den Tellerrand hinaus nicht zu vergessen. Gerade, weil auch hier so mancher dringend Bildung braucht.“

Samstag 15.10.2016. Ab 19:00 Uhr Vorprogramm / 20:00 Uhr Show im KlangAtrium Schmadebeck

Foto: Jessy Katschewitz und Jan Wagner

Foto: Jessy Katschewitz und Jan Wagner

Lukas Rauchstein am 12.12.2015 im Kornhaus Bad Doberan – Zwanzigjähriges Bühnenjubiläum

Weltmännisch und aus Mecklenburg? Die Lebenserfahrung eines 50jährigen mit Mitte 20? Elitäre Volksnähe? Was widersprüchlicher nicht klingen könnte, beschreibt Lukas Rauchstein doch am besten. Der gebürtige Rostocker, der in Bad Doberan seit frühesten Kindertagen seine musikalische Grundausbildung genoss und erste Auftrittserfahrungen in der Kreismusikschule machte, arbeitet heute als Komponist, Songwriter und Theaterregisseur deutschland- und europaweit. Am 12.12.2015 kehrt er an seine erste Wirkungsstätte zurück. Im Doberaner Kornhaus wird er ein großes Galakonzert anlässlich seines 20. Bühnenjubiläums geben – im Gepäck hat er dabei nicht nur seine mehrfach preisgekrönten Songs (u.a. Beste deutsche Produktion der Jungen Musikszene, Berliner Festspiele 2011, Nominierung zum Deutschen Chansonpreis 2012…), sondern auch aktuelles Material, musikalische Gäste und weitere Überraschungen. Viele nennen ihn die letzte deutsche Popstarhoffnung, einige den jungen Hans Albers mit einem Schluck Tom Waits. Der Flügel wird poliert, die Stimme geölt, der Abend grandios.
Wenn der Hafenarbeiter mit dem Professor, die Deutschlehrerin mit der Kellnerin und die Musik mit dem Publikum Brüderschaft getrunken haben, dann und erst dann gehen solche Abende zur Neige. Lukas Rauchstein dichtet für den Texter in Dir, begreift die Wissenschaft der Popmusik als hohe Kunst und jagt auf der Bühne seine Klugscheißerbrille durch die Konfettikanone.
Wer das wieder zu widersprüchlich findet, hat nur einen Grund mehr, ihm zuzuhören. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr. Der Kartenvorverkauf im Kornhaus hat begonnen.

Lukas Rauchstein, 12.12.2015 Kornhaus Bad Doberan

Foto: Jessy Katschewitz und Jan Wagner

Herr Rauchstein freut sich auf den 12.12.2015

Lukas Rauchstein am Kampnagel Hamburg

Zur Zeit probt Lukas für die aktuelle Kampnagel Produktion in Hamburg. Für „Hamletanstalt- Ein Luxusoratorium“ von Nina Ender und Stefan Kolosko schreibt er die Musik. Uraufführung ist am 16.05.2013 im Rahmen des Festivals „Old School – Von Alten lernen“.

HAMLETANSTALT – EIN LUXUSORATORIUM 

KONZEPT Nina Ender/Stefan Kolosko
TEXT Nina Ender
FILM/REGIE Stefan Kolosko
MUSIK Lukas Rauchstein

www.enderkolosko.com

www.kampnagel.de

Veröffentlichung der Single „Der goldene Füller“. Was war das für ne schöne Feier…

Am Freitag, den 12.04.2013 ist die neue Single “Der goldene Füller” von Lukas Rauchstein als digital Download erschienen. Ein Anlass, der gerade zu danach verlangte, von “Deutschlands letzter Popstarhoffnung” gebührend zelebriert zu werden und so kam es dann auch. In Rostocks schönster Punkrockpizzeria “Holy Pizza” in der Wismarschen Strasse fanden sich am Freitag 30 geladene Gäste, Fans, das Produktionsteam und Kollegen um 18.00h ein, um einer Listening Session der besonderen Art beizuwohnen. Grappa, Prosecco und gaumenschmeichelnde Pizzakreationen verströmten “La Dolce Vita” und stimmten auf den musikalischen Genuss ein. Nach dem Download der Single mit der B-Seite “Possenreißer nur” hörten dann alle gemeinsam die zwei neuen Songs aus der Feder von Lukas Rauchstein an. Im Anschluss spielte Lukas noch einige Songs als kleines Konzert und es wurde ein rauschendes Fest. Den eins ist klar, man muss es feiern das Leben, jeder Zeit, an jedem Ort. Die Single gibt es seit Freitag bei i-Tunes, Musicload und Amazon.

Impressionen von der Feier finden sich bei den Videoredakteuren.

Neue Single "Der goldene Füller" ab 12.04.2013 exklusiv auf Itunes, Amazon und Musicload

Neue Single „Der goldene Füller“ ab 12.04.2013 exklusiv auf Itunes, Amazon und Musicload

Deutschlands letzte Popstarhoffnung steht in den Startlöchern für ein grandioses Jahr 2013!

Titelbild Home

Eines der „schönsten Lieder auf der ganzen Welt“ wird mit spektakulären Klangfarben prächtig koloriert.

Die Fülle an Ereignissen nahmen wir zum Anlass, auch der offiziellen Webpräsenz eine Frischzellenkur zu verabreichen.

Und während das hochverehrte Publikum eingeladen ist, die neuen Seiten zu durchstöbern, wird im Rauchstein’schen Produktionsbüro emsig gearbeitet – eine Reihe von Veröffentlichungen und großen Konzerten steht an und auch die ein und andere Überraschung wird nicht lange auf sich warten lassen.

Nur soviel sei vorerst verraten: In den letzten Tagen wummert und dröhnt es ganz vortrefflich aus diversen Probenräumen. Zusammen mit einer Truppe aus erfahrenen Musikern bastelt Rauchstein an seinem jüngsten Geniestreich – einer deftigen Garagenrocknummer mit Hammond Orgel und Blues Harp!

So scheint zum Beispiel der Rostocker Tobias Wolff (oben im Bild), hauptberuflich Frontmann der Bluespunkband The Hoodoo Two, auf kongeniale Weise die Gitarren so zum Scheppern zu bringen, wie Lukas es sich schon immer erträumte.

Wir haben für Euch schon einmal einen Schnappschuss aus der Rockstarstube rausschleusen können, um Euch die Wartezeit ein wenig zu verkürzen. Und auch Herr Rauchstein selbst äußert sich in gewohnt ausführlicher Weise in der neuen Rubrik „Hitwerkstatt“ zu seinem aktuellen Machwerk.

Eine kleine Galerie der Session findet sich hier: